WER WIR WÄREN, WENN WIR NUR KÖNNTEN.

Menschen haben Grundbedürfnisse. Atmung, Wärme, Trinken, Essen, Schlaf. Kurz gefolgt von dem Bedürfnis nach einer Unterkunft, nach Gesundheit, Schutz vor Gefahren und Ordnung in Form von Gesetzen und Ritualen. Danach sehnt man sich nach sozialen Beziehungen, nach Freundschaften, Partnerschaften, Liebe, Nächstenliebe, Sexualität, Fürsorge und Kommunikation.

Die Spitze der Bedürfnispyramide bildet die Selbstverwirklichung. Nur wenn die vorherigen Bedürfnisse befriedigt wurden, kann man hierher gelangen. Fehlt dieses Grundgerüst, wird es sehr schwer zu wachsen. Man existiert in einem Überlebens-Modus. In diesem Zustand, ist an Selbstverwirklichung nicht zu denken.

Nun wächst der Mensch auch unter schlechten Voraussetzungen. Aber für ein erfülltes Leben muss mehr her. Lebt der Mensch in einer ständigen Inkongruenz wird er unglücklich und verliert sich. Die Seele leidet und wir werden krank.

Menschen vergessen was man zum Leben braucht.
Oder haben wir es nie gelernt?

Evtl. war es deine Mutter, dein Vater, deine Oma, dein Opa, eine Nachbarin oder eine andere Person, die eine prägende Beziehung mit dir in der Kindheit eingegangen ist. Diese Beziehung formt unsere Seele, unseren Geist und auch unsere Körperempfindungen. So wächst unser Selbst, unsere Gedanken und Gefühle. Es manifestierten sich unsere Glaubenssätze, unsere Strategien, unsere Muster. So werden wir geformt.

Wenn man aufwächst kann z.B. emotionale Vernachlässigung, ständige Kontrolle der Eltern, Abwertung durch andere Menschen dich krank machen. Aber auch Überbehütung oder ständiges Lob sind nicht gut. Es kann sein, dass dein Mutter sich ständig Sorgen gemacht hat oder du für deinen Vater nur existiert hast, wenn du gute Noten nach Hause gebracht hast.

Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte und ist durch das, was er erlebt hat, einzigartig. Jeder Mensch braucht andere Dinge im Leben, hat andere Bedürfnisse und wir werden nicht immer genau das bekommen, was wir gerade benötigen. Aber am Ende ist die Art wie wir damit umgehen von Bedeutung.

Sorge gut für dich! Stelle dich in den Mittelpunkt deines Lebens und übernehme Verantwortung für dich selbst. Sei liebevoll und wertschätzend mit dir.